Das Thema „Frieden“ im Mittelpunkt der Eröffnung des Christkindlmarktes Kolbermoor

Vier Wochenenden dauert heuer wieder der Kolbermoorer Christkindlmarkt – und schon bei der Eröffnung am gestrigen Freitagabend freuten sich die zahlreichen Besucher von Anfang an über das reiche Angebot in den stimmungsvoll geschmückten Buden. Jürgen Ganns, der Vorsitzende des veranstaltenden Gewerbeverbands (unser Bild rechts), dankte in seiner Ansprache allen Helfern, Fieranten und beteiligten Vereinen.

Diakon Michael Wagner stellte das Thema Frieden in den Mittelpunkt. Bürgermeister Peter Kloo meinte, ein Bummel über den Christkindlmarkt sei ein guter Anlass zu erkennen, „wie gut es uns eigentlich geht“. Und gut gehen lassen konnte man es sich wirklich: Bei nicht zu kalten Temperaturen genossen die Besucher die Vielzahl an Getränken und Essen; feierlich bestrahlt von 30 000 LED-Lampen. Stadtkapelle und Jugendchor sorgten für den richtigen Ton. Heute, Samstag, und morgen, Sonntag, öffnet der Markt jeweils um 14 Uhr. Rundfahrten mit dem Ponyexpress (ab 14.30 Uhr) und mit dem Weihnachtsbulldog (ab 16 Uhr) stehen an beiden Tagen auf dem Programm. Heute, 17 Uhr, tritt das Drachenorchester der Musikschule auf, morgen,14.30 Uhr, der Kinderchor 1 und 2, und um 16 Uhr gibt es dann Weihnachtsmusik mit dem Jugendchor und der Feiertagsmusi. Zusätzlich lädt die Musikschule zu ihrem Christkindlmarkt in die Räume im Alten Rathaus ein (Samstag von 13 bis 18 Uhr), bei dem es halbstündlich musikalische Darbietungen der Schüler gibt. Und im Heimatmuseum kann zu den üblichen Öffnungszeiten die Krippenausstellung besucht werden. team richter

siehe auch OVB Online