Mehr Aussteller, mehr Programm

Viele Neuerungen hat der Gewerbeverband Kolbermoor für den Christkindlmarkt: Anlässlich der 20. Auflage des Marktes wird er von zwei auf vier Wochenenden ausgedehnt und auch das Programm wurde um weitere Attraktionen angereichert.

Stolz ist der Verband zudem auf seine neue Christkindlmarkt-tasse mit einem bunten, weihnachtlichen Motiv.

Kolbermoor – Bereits im vergangenen Jahr hatte der neue Organisator Jürgen Ganns die Attraktivität des Christkindlmarktes gesteigert, das Rahmenprogramm ausgebaut und den Platz vor dem Alten Rathaus in ein Lichtermeer verwandelt. Jetzt will Ganns, inzwischen Vorsitzender des Gewerbeverbands, mit seinem Team noch eins draufsetzen – und den Markt auf die gesamte Adventszeit und damit vier Wochenenden ausweiten. Anlass: die 20. Auflage des Marktes, der 1995 erstmals ausgerichtet worden war.

Seit Wochen und Monaten läuft die Organisationsmaschinerie beim Gewerbeverband nun schon auf Hochtouren, jetzt erfolgte die erste Präsentation der neuen Pläne: Neben der Ausweitung des Marktes auf vier Wochenenden (jeweils Freitagabend bis Sonntag) konnten mehr Aussteller und Fieranten gewonnen werden – knapp 40, so der aktuelle Stand von Organisator Ganns (2013: 22 Stände). „Wobei der Schwerpunkt nach wie vor bei den Vereinen liegt“, betonte er. Entsprechend aufgeschlüsselt habe man auch die Gebühren: Gemeinnützige Vereine würden nur mit einer geringfügigen Standgebühr bedacht, gewerbliche Fieranten müssten mehr bezahlen.

Wie im vergangenen Jahr will Ganns erneut die Stände aufgelockert platzieren, zentraler Punkt soll einmal mehr die Bühne vor der Stadtsingschule sein. Der Organisator plant zudem, die Räumlichkeiten der Mangfallschule einzubinden, um dort Masken der Inntal-Krampusse auszustellen, die dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiern. Ihre Jubiläumsauftritte werden sie am Sonntag, 7. Dezember, 19.15 Uhr, sowie zum Abschluss am Sonntag, 21. Dezember, gegen 17 Uhr haben.

Musikschule mit vielen Programmpunkten

Während an den ersten beiden Adventswochenenden traditionell die Stadtsing- und Musikschule mit ihren Programmpunkten und die Esel-Karawane (Eselfreunde Kolbermoor) im Mittelpunkt stehen, soll am dritten Wochenende eine weitere Besonderheit geboten werden: Dann werden die Heiligen Drei Könige mit echte Kamelen einziehen (Samstag, 13. Dezember, 14 Uhr). Der Gewerbeverband hat dazu eigens die „Bayern-Kamele“ aus Grub nach Kolbermoor eingeladen. Der Mangfallstadt einen Besuch abstatten werden auch wieder die Biker-Nikoläuse, ebenso der „echte“ Nikolaus mit seinen Engelchen, angekündigt haben sich zudem der Ponykutschenexpress aus Lohholz und der Weihnachtstraktor. Als Besonderheit kündigt Ganns überdies Live-Schmieden an allen vier Wochenenden an – in Hinblick auf die Schmiedestadt Kolbermoor mit der Erfolgsveranstaltung Biennale.

Stolz ist der Gewerbeverband zudem auf sein Projekt Christkindlmarkttasse, die heuer zum ersten Mal präsentiert wird und käuflich erworben werden kann (6 Euro, Erlös für einen guten Zweck). Das Motiv darauf entstammt dem Malwettbewerb vom Christkindlmarkt 2013, wozu Kinder der Adolf-Rasp-Grundschule kreativ geworden waren. Die Werke waren dann im „Bücherstüberl“ ausgestellt und von den Besuchern bewertet worden – und das Siegermotiv ziert nun die Tasse 2014.

Während der Gewerbeverband hofft, dass die aktuelle Tasse zum Verkaufsschlager wird, findet bereits wieder ein Malwettbewerb für das Motiv 2015 statt. Erneut beteiligen sich die Kinder der Adolf-Rasp-Grundschule an dem gemeinsamen Malen. Ihre Entwürfe werden wieder im „Bücherstüberl“ der Pfarrei Heilige Dreifaltigkeit ausgestellt. Dort erfolgt erneut die Stimmabgabe. Der Gewinner wird dann am letzten Christkindlmarktwochenende bekannt gegeben.

Weihnachtlich „verkleidet“ wird überdies die Litfaßsäule der Stadt an der Rainerstraße: Sie wird neben dem Programm des Christkindlmarkts mit Weihnachtsbildern geschmückt – gestaltet von den Ganztagskindern der Grundschule Feldkirchen-Westerham (Klasse 3g).

Die Öffnungszeiten des Christkindlmarktes: jeweils Freitag bis Sonntag, 28. bis 30. November, 5. bis 7. Dezember, 12. bis 14. Dezember, und 19. bis 21. Dezember; freitags 17 bis 20.30 Uhr, samstags 14 bis 20.30 Uhr und sonntags 11 bis 20 Uhr. Zudem ist für den ersten Adventssonntag ein verkaufsoffener Sonntag angesetzt. Die Geschäfte öffnen von 12 bis 17 Uhr. Eröffnet wird der Christkindlmarkt am Freitag, 28. November, 18 Uhr.

siehe auch OVB Online